Gewinnspiel zu Disneys CHAOS IM NETZ & Tipp: Internet ABC für Kinder

Das Erfolgsteam von Disneys Blockbustern ZOOMANIA und RALPH REICHTS – Regisseur Rich Moore, Co-Regisseur Phil Johnston und Produzent Clark Spencer – programmiert mit CHAOS IM NETZ die Kinounterhaltung völlig neu und schickt seine Animations-Helden auf eine ungewöhnliche und unterhaltsame Reise in die bunte Welt des Internets. Ein Animationsabenteuer, das jeden Pixel der Vorstellungskraft sprengt. CHAOS IM NETZ startet am 24. Januar 2019 in unseren Kinos – auch in Disney Digital 3D™.

Das Gewinnspiel ist beendet

Unsere Gewinner steht fest:

Stefanie

Katharina

Sebastian B.

Herzlichen Glückwunsch!

Wir danken euch allen ganz herzlich für die Teilnahme und hoffen ihr seid auch beim nächsten Mal wieder dabei. 😉

Eure Kiddynauten

Chaos im Netz

Nach einem unglücklichen Unfall stürzen sich Ralph und seine quirlige Freundin Vanellope ins Internet, um dort nach einem wichtigen Ersatzteil für Vanellopes Videospiel zu suchen. Dabei schauen sie nicht nur hinter die Kulissen des World Wide Webs, sondern begegnen auch allerhand schrägen Figuren, die es nicht immer gut mit unseren liebenswerten Helden meinen. Und wo sollen sie überhaupt in dieser unübersichtlichen und sich ständig verändernden Welt mit ihrer Suche anfangen? Gänzlich unerfahren im Umgang mit dem Surfen im Netz richten die beiden innerhalb kürzester Zeit im Internet völliges Chaos an…

Ordnung im Netz – Internet ABC für Kinder

Ihr solltet euren Kindern ein paar Regeln an die Hand geben, damit es für sie sicherer ist und ihr sie beruhigter ins Netz lassen könnt. Je früher sie den richtigen Umgang mit dem w.w.w. lernen, desto selbstständiger können sie sich dort bewegen. Das ist letztendlich für beide Seiten eine win-win Situation. Deswegen haben wir uns gedacht, es würde doch zu diesem Film gut passen, wenn wir euch ein paar Tipps (auch aus eigener, übrigens sehr guter, Erfahrung mit unseren eigenen Kids) an die Hand geben.

1.Gefahr erkannt – Gefahr gebannt

Als aller erstes solltet ihr euren Kindern erklären, welche Gefahren (z.B. verstörende Bilder, Vortäuschung falscher Identität) und Fallen (z.B. Abofalle) im Internet auf sie warten und wie sie dann vorgehen sollen. Etwa wenn sie auf etwas stoßen, was für sie ungeeignet ist oder ihnen etwas unheimlich erscheint. Denn eure Kinder lernen so die Bedrohungen auch zu erkennen. Außerdem schafft ihr durch den ehrlichen Umgang mit schwierigeren Themen eine zusätzliche Vertrauensbasis, so dass sie sich euch in so einem Fall auch rechtzeitig anvertrauen.

2.Keine persönlichen Angaben preisgeben

Auf guten Internetseiten für Kinder würde man sie niemals bitten persönliche Daten preiszugeben. Um an Gewinnspielen oder ähnlichen Aktionen teilzunehmen, müssen diese Angaben nicht gemacht werden. Oft werden solche Angaben gezielt gesammelt und meist zu Werbezwecken für viel Geld weiterverkauft.

3.Chatten und Soziale Netzwerke

Besonders in Chaträumen lauern Gefahren. Persönliche Angaben haben hier nichts zu suchen. Überhaupt sollte man in Chatträumen nichts Privates schreiben – man weiß nie wer mitliest oder hinter einer Identität steckt. Außerdem hat Mobbing so keine Chance. Darum sollten eure Kids auch keine Fotos hochladen. Denkt immer daran – das Internet vergisst niemals! Ganz wichtig: Mit Cyber-Freunden treffe ich mich nicht!

Mobbing ist in sozialen Netzwerken leider keine Seltenheit und unabhängig von Alter und Geschlecht. Versucht euren Kindern zu vermitteln, dass auch Mobbing strafbar ist und virtuelle Beleidigungen ebenfalls verletzend sind und schwerwiegende Folgen haben können. Sie glauben zwar das Internet sei anonym, aber in Wirklichkeit ist es das ganz und gar nicht. Darum sollte man im Internet einen angemessenen, höflichen Umgang miteinander pflegen. Denkt immer daran: Privat bleibt privat!

4.Schutz vor Angriffen von außen

Es ist wichtig seinen Computer mit speziellen Programmen vor Angriffen von außen zu schützen. Ob Computervirus oder schädliche Programme, die Angriffe aus dem Internet auf die persönlichen Dateien nehmen immer mehr zu. Erklärt euren Kindern als Regel für das Internet, warum immer die neuste Version eines Virenschutzprogramms installiert sein muss und dass der PC regelmäßig  überprüft werden sollte. Bittet sie darum sich nicht unbedacht Dateien herunterzuladen und falls sie eine E-Mail Adresse haben, Nachrichten von Unbekannten nicht zu öffnen.

5. Sicheres Passwort

Absolut unverzichtbar ist ein sicheres Passwort. Erklärt euren Kids wie so ein Passwort am besten aussehen sollte, etwa die Mischung aus Groß- und Kleinschreibung und die Kombination aus Buchstaben und Zahlen. Ein Passwort sollte auch regelmäßig geändert werden. Immer das gleiche zu benutzen ist bequem, aber nicht so sicher wie ein wechselndes. Und niemals wird es jemandem verraten.

6.Verletzung von Urheberrechten u.ä.

Außer, dass man sich bei einem Download ganz schnell etwas „einfangen“ kann, lauert dahinter oft auch noch eine weitere Gefahr. Im Internet wimmelt es nur so von Spielen, Serien oder Filmen, die man auf illegale Weise downloaden kann. Erklärt euren Kids, dass viele kostenlose Downloads illegal und deshalb strafbar sind und dementsprechend verfolgt werden. Sie sollten nur auf geprüften Download-Seiten surfen und Inhalte nur auf legalen Seiten herunterladen. Erklärt ihnen, dass auch Raubkopien, politische Propaganda und Plagiate illegal sind.

Hier noch ein paar Suchmaschinen speziell für Kinder, die ihr beispielsweise auch als Startseite einrichten könntet:

internet-abc.de
helles-koepfchen.de
fragfinn.de
blinde-kuh.de
klexikon.de  (Wikipedias kleine Schwester)

Und hier könnt ihr euch Rat und Hilfe holen, sollte es doch einmal zu Problemen kommen:

klicksafe.de
polizei-beratung.de

GEWINNSPIEL

Zum Kinostart von CHAOS IM NETZ am 24. Januar verlosen wir 3 Fan-Pakete mit je

1x Poster A1
1x Sticker
1x Federmäppchen
1x Kids T-Shirt

Um dabei zu sein, beantwortet uns im Kommentarfeld unter diesem Beitrag folgende Frage:

Was machen eure Kids am liebsten im Internet?

Das Gewinnspiel startet am 18. Januar und endet am 31. Januar um 00:00 Uhr

Natürlich freuen wir uns immer über Facebook Likes, Follower auf Twitter und Instagram sowie Abos unseres YouTube Channels 🙂

Unter allen Kommentaren losen wir per Zufallsgenerator die Gewinner aus. Diese werden dann von uns per E-Mail benachrichtigt.

Wir drücken euch die Daumen !

Wir bedanken und ganz herzlich bei Disney für die Bereitstellung der Preise. Es handelt sich hierbei nicht um bezahlte Werbung.

Rechtliches

Mitmachen könnt ihr, wenn ihr in Deutschland wohnt, volljährig (oder fragt eure Eltern um Erlaubnis 😉 ) und Leser meines Blogs seid. Unter allen richtigen Antworten wird per Zufallsgenerator der Gewinner ermittelt. Dieser wird dann persönlich von uns benachrichtigt. Eine Barauszahlung des Preises ist nicht möglich. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.

Bildrechte (c) Disney

  35 comments for “Gewinnspiel zu Disneys CHAOS IM NETZ & Tipp: Internet ABC für Kinder

  1. Karin Posadowsky
    19. Januar 2019 at 16:01

    kleine Spiele spielen

  2. Christof
    19. Januar 2019 at 16:17

    Youtube schauen

  3. R. Richter
    19. Januar 2019 at 16:19

    Sie bilden sich weiter, z.B. bei Wikipedia

  4. Maja
    19. Januar 2019 at 17:18

    Am liebsten minecraft spielen 🙂

  5. katja A.
    19. Januar 2019 at 17:40

    spiele spielen

  6. Jenny
    19. Januar 2019 at 18:19

    Youtube ist bei unseren Kids sehr angesagt

  7. Ute
    19. Januar 2019 at 18:45

    Spiele spielen und YouTube

  8. Kai
    19. Januar 2019 at 18:51

    Kinderserien und Cartoons ansehen

  9. 19. Januar 2019 at 20:07

    Spiele spielen und You Tube

  10. Wolfgang
    19. Januar 2019 at 20:47

    Nach Bastelideen suchen

  11. Matthias
    20. Januar 2019 at 08:11

    Filme ansehen

  12. Natalie
    20. Januar 2019 at 12:02

    Am liebsten YouTube gucken

  13. Marcel Wegner
    20. Januar 2019 at 13:28

    Youtube schauen

  14. Katharina
    20. Januar 2019 at 14:05

    Unser Sohn sucht gerne nach Informationen über Dinge die ihn interessieren, Raumfahrt zum Beispiel 🙂

  15. Silke Flessner
    20. Januar 2019 at 14:26

    Sie schauen sich am liebsten videos auf You Tube an oder spielen Online Games 🙂

  16. Alex
    20. Januar 2019 at 14:43

    Wissensvideos auf Youtube schauen!

  17. Steffi
    20. Januar 2019 at 15:01

    Zum Schauen von englischen Lehrsendungen für Kinder

  18. Max
    20. Januar 2019 at 15:19

    Für Lego Bauanleitungen nutzt unser Sohn das Internet 🙂

  19. Kati
    20. Januar 2019 at 15:24

    Um im Kinderlexikon zu stöbern

  20. Chris
    20. Januar 2019 at 17:14

    Filme anschauen

  21. Stefanie
    20. Januar 2019 at 18:57

    Um alte Folgen der Sendung mit der Maus anzuschauen <3 die liebt unser Kind

  22. Richard H.
    20. Januar 2019 at 23:56

    Youtube und Spotify

  23. Alexander
    21. Januar 2019 at 08:41

    Unser Sohn schaut sich gerne auf Youtube Filme an über Tiere und große Baufahrzeuge

  24. Nicole Wille
    21. Januar 2019 at 08:50

    Anton und Youtube

  25. Birgit
    21. Januar 2019 at 12:42

    Katzenvideos auf YouTube anschauen. 🙂

  26. Melanie L.
    21. Januar 2019 at 13:48

    Meine Kids schauen gerne lustige oder informative Videos auf Youtube

  27. kerstin l.
    21. Januar 2019 at 14:57

    Videos anschauen.

  28. Annemarie
    22. Januar 2019 at 12:27

    Youtube schauen

  29. Esther
    23. Januar 2019 at 12:46

    youtube schauen… Peppa Wutz! =)

  30. Ursula B.
    23. Januar 2019 at 19:15

    Spiele spielen und You Tube

  31. Tanja
    25. Januar 2019 at 06:13

    Mein Sohn schaut am liebsten Musikvideos oder lustige Clips auf Youtube.

  32. Sebastian B
    25. Januar 2019 at 21:50

    Disneyclips gucken und die MickyMaus-Seite durchforsten (Spiele, Bilder, Quizze, Malvorlagen…).

  33. Biggy
    27. Januar 2019 at 20:40

    Legodesigner spielen

  34. Petra K.
    28. Januar 2019 at 17:55

    Musikvideos ansehen, spielen

  35. Christie R.
    29. Januar 2019 at 20:50

    Antolino und Youtube sind sehr beliebt im Internet

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.