BezauBÄRnder Kinderfilm Paddington 2 startet am 23. November 2017 im Kino

Wir waren in der Vorpremiere von „Paddington 2“ und sind total begeistert, wie wunderschön auch der zweite Teil wieder geworden ist. „Paddington 2“ startet bei uns am 23. November 2017 in den Kinos. Eine ganz neue Geschichte, in der Paddington ein spannendes Abenteuer erlebt und bei dem der Spaß nicht zu kurz kommt. Ein richtig toller Film für die ganze Familie, der sich erneut besonders an die kleinen Zuschauer wendet. Ein Wiedersehen mit dem herzallerliebsten Bären, der diesmal noch kuscheliger, noch echter aussieht, seiner Familie Brown und weiteren amüsanten Charakteren. Für einen gemeinsamen Besuch im Kino mit der ganzen Familie in der Vorweihnachtszeit, ist „Paddington 2“ genau richtig!

Paddington 2

Der absolut liebenswerte Bär Paddington mit seinem roten Schlapphut und dem blauen Dufflecoat, hat im ersten Teil bei Familie Brown ein schönes Zuhause gefunden. Auch in der Londoner Nachbarschaft ist er sehr beliebt, da er immer höflich, zuvorkommend und vor allem fröhlich ist. Als Tante Lucys 100. Geburtstag bevorsteht, möchte Paddington ein ganz besonderes Geschenk für sie. Im Antiquitäten-Laden des liebenswürdigen Mr. Gruber, in dem es allerlei Schätze zu entdecken gibt wird er fündig. Paddington entdeckt ein wertvolles, handgemachtes Pop-up-Bilderbuch mit den Sehenswürdigkeiten Londons. Doch das hat seinen Preis. Darum sucht sich der kleine, tollpatschige Bär ein paar Nebenjobs – wobei da das Chaos schon vorprogrammiert ist. Und noch bevor er das Geld dafür zusammen hat, wird das Buch gestohlen! Paddington wird zufällig Zeuge dieses Diebstahls und nimmt die Verfolgung des Verbrechers auf. Leider schafft dieser es mit der Beute zu entkommen. Als die Polizei endlich eintrifft, weisen alle Indizien auf Paddington als Dieb. Doch die Browns setzen sich auf die Spuren des wahren Täters, der ein echter Meister der Verkleidung zu sein scheint…

Unsere Meinung

Der niedliche Bär mit der Vorliebe für Orangenmarmelade, hatte es im Winter 2014/2015 geschafft die Herzen von über zwei Millionen Kinobesuchern in Deutschland zu erobern. Dieses Weihnachten 2017 kommt er mit einem neuen, warmherzigen Abenteuer in unsere Kinos zurück. Und das Warten hat sich mehr als gelohnt!

Die neue Geschichte in Paddington 2 unterhält die ganze Familie. Ein spannender und zugleich lustiger Plot, der Kinder ab dem Kindergarten- oder Grundschulalter begeistern wird. Die FSK ist mit ab 0 Jahren angegeben. Ob euer Kind vielleicht auch schon mit 4 Jahren bereit ist etwas Spannung auszuhalten oder doch erst mit 6 Jahren, könnt ihr als Eltern am besten entscheiden. Darum vorab etwas mehr zu der Geschichte (Vorsicht Spoiler):

Paddington wird von der Polizei festgenommen und vor Gericht zu einer Gefängnisstrafe verurteilt. Dort trifft der liebenswerte, höfliche kleine Bär auf etwas raubeinige Männer, die aber nicht allzu beängstigend wirken. Und es wäre ja nicht Paddington, käme er mit seiner ehrlichen und besonders freundlichen Art und, zugegebener Maßen, seiner Orangenmarmelade, nicht sogar mit dem gefürchteten Kantinenkoch Knuckles McGinty zurecht. So entspannt sich die Situation im Gefängnis recht schnell. Als Zuschauer wissen wir auch nach kurzer Zeit, wer hinter dem Raub steckt, müssen aber quasi mitfiebern, wann und von wem der Betrüger enttarnt und seiner gerechten Strafe zugeführt wird. Denn, dass Paddington unschuldig ist und wieder frei kommt, ist für einen Kinderfilm letztendlich klar wie Kloßbrühe. So ist die Spannung selbst für die kleineren Kinobesucher den ganzen Film über gut auszuhalten.

Der Spaß kommt natürlich auch nicht zu kurz, weshalb es zwischendurch immer wieder lustige Szenen gibt. Einige ergeben sich bei Paddingtons Versuchen das Geld für das Buch als Fensterputzer, Autowäscher oder beim Friseur zu verdienen. Da geht schon Mal das ein oder andere gehörig schief. Beispielsweise wenn der flauschige Bär beim Friseur zur Haarschneidemaschine greift und diese ihn durch den Laden vibrieren lässt und der Kunde unglücklicher Weise einen kahlen Streifen mitten über sein Haupt bekommt. Dieser niedliche Gag ist nicht nur technisch ein wahres Kunstwerk, wenn das samtweiche Bärenfell vibriert, sondern dient auch noch als Running-Gag. Es soll nämlich noch zu weiteren (unfreiwilligen) Begegnungen mit diesem Kunden kommen. Viel mehr möchte ich aber eigentlich nicht verraten. Nur so viel, dass die Story genügend Spaß für Groß und Klein bietet.

Die Charaktere sind wunderbar besetzt und die Schauspieler leisten nicht nur jeder für sich wirklich Großartiges, sondern harmonieren auch als Ganzes einfach hervorragend – von der Nebenrolle als Kiosk-Besitzerin oder des einzigen Querulanten der Straße, über die herzlichen und sich sorgenden Familienmitglieder, bis hin zum „Bösewicht“ Phoenix Buchanan. Letzterer wird von einem grandiosen Hugh Grant gespielt. Er verkörpert den eingebildeten und schon fast vergessenen Schauspieler mit einer absoluten Hingabe. Als Bösewicht zeigt er nicht nur seine Wandlungsfähigkeit indem er in die verschiedenen Verkleidungen schlüpft, sondern schafft es auch den schmalen Grad zwischen humorvoller Darbietung und Lächerlichkeit mit der richtigen Portion Selbstironie brillant zu meistern.

Paddington selbst zeigt einmal mehr, was eine positive Ausstrahlung und Freundlichkeit zu bewirken vermögen. Seine Ehrlichkeit ist erschreckend naiv, aber vielleicht gerade deswegen auch so entwaffnend für sein Gegenüber. Er gibt niemals auf, ganz gleich wie aussichtslos die Lage auch sein mag. Zu guter Letzt noch ein Wort zur technischen Umsetzung des liebevoll gestalteten Bären. Paddington sah schon im ersten Teil wirklich sehr real aus. Im zweiten Teil hat sich das Team der Animateure selbst übertroffen. Das Fell sieht dermaßen echt aus, dass man dieses kleine wuschelige Tier am liebsten streicheln möchte. Die Bewegungen und besonders die Mimik lassen keine Wünsche offen. Die jungen Zuschauer werden sicher keinen Zweifel haben, dass es sich bei Paddington um einem lebendigem Bären handelt. Müsste doch selbst ein Erwachsener dreimal hinschauen, wüsste er nicht, dass es keine sprechenden, schauspielernden kleinen Bären gäbe…

Ein berührender und zauberhafter Film, der Kinderaugen zum Leuchten bringen wird und von uns eine ganz klare Kino-Empfehlung für Kinder und Familien und das nicht nur zur Weihnachtszeit!

Infos

Paddington 2

Genre: Kinderfilm, Familienfilm, Komödie
Produzent: David Heyman
Regisseur: Paul King
FSK: ab 0 Jahren
Verleih:STUDIOCANAL

Schauspieler: Hugh Bonneville (Mr. Brown), Sally Hawkins (Mrs. Brown), Madeleine Harris (Tochter Judy), Samuel Joslin (Sohn Jonathan), Hugh Grant (Phoenix Buchanan) Julie Walters (Mrs. Bird), Jim Broadbent (Mr. Gruber), Peter Capaldi (Mr. Curry) und Imelda Staunton (Tante Lucy) und Brendan Gleeson (Knuckles McGinty)

Noch mehr Videos zu Paddington

Review von Paddington 2 auf unserem Kanal

Bildrechte: (c) STUDIOCANAL

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.